News

Back to News

Spannender Schlagabtausch führt zu erstem Heimsieg!

Nachdem das erste Heimspiel verloren ging, wollten die Cardinals am Sonntag auf dem Römerfeld den ersten Heimsieg erzielen.

Urlaubs- und Verletzungsbedingt standen den Cards gegen die Worms Cannibals lediglich 9 Spieler zur Verfügung. Die Voraussetzungen für dieses Spiel waren dadurch nicht optimal.

Nach dem 4. Inning führten die Cards 8:5. Somit waren sie auf einem guten Weg, den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Doch dann kam das 5. Inning. Worms zeigte, dass auch sie dieses Spiel gewinnen wollten und erzielten 7 Runs. Die Cards konnten in diesem Inning lediglich einen Run verbuchen und lagen somit auf einmal 9:12 im Rückstand.

Im 6. Inning schaffte es die Trierer Defensive nur einen Run der Wormser zuzulassen und die Offensive bewies, dass die Cards sich vor heimischem Publikum nicht noch einmal schlagen lassen wollten. Mit 4 erzielten Runs stand es jetzt 13:13. Nachdem die Cannibals im 7. Inning nach ihrem Schlagdurchgang mit 3 Runs wieder die Führung übernahmen, bewiesen die Cards Kampfgeist. Sie erzielten selbst 4 Runs und sorgten dafür das Worms bei 2 Out den Pitcher wechselte. Dies zeigte Wirkung und in diesem Inning konnten keine weiteren Punkte erzielt werden. Es blieb bei der knappen 17:16 Führung der Cards.

Auch das 8. Inning konnten die Cards mit 4:1 Runs für sich entscheiden. Beim Stand von 21:17 vor dem letzten regulären Inning standen alle Zeichen auf Heimsieg. Lediglich 3 Outs fehlten um als Sieger vom Platz zu gehen. Doch das wollten die Cannibals natürlich verhindern. So gelang es Worms im 9. Inning 4 Runs zu erzielen und die Cards hatten zu diesem Zeitpunkt erst ein Aus zu verzeichnen. Die Wormser hatten somit nicht nur ausgeglichen, sondern auch die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen. 2 Flyouts im Leftfield sorgten jedoch dafür, dass die beiden Runner die Homeplate nicht mehr  erreichen konnten.

Beim Stand von 21:21 drohte das Spiel erst in Extra Innings entschieden zu werden. Doch als Heimmannschaft durften die Cards nachschlagen und hatten es noch einmal selbst in der Hand den Sieg nach regulären 9 Innings einzufahren. Moritz Plechatsch (Hit), Marbery Tavares (Hit) und Florian Keßler (BB) sorgten dafür, dass ohne Out alle 3 Bases besetzt waren. Eine gute Ausgangslage um den entscheidenden Run zu erzielen. Für das erste Out in diesem Inning sorgte der Rightfielder der Cannibals. Doch es waren weiterhin alle Bases besetzt. Lucas Riemekastens Schlag ins Leftfield konnte zwar aus der Luft gefangen werden und Worms damit das 2. Out sicher stellen, aber genau dieser Schlag sorgte dafür, dass Moritz Plechatsch den entscheidenden Punkt zum Sieg erzielte.

Nach fast 5 Stunden und einem bis zum letzten Inning spannenden Spiel war die Erleichterung über den ersten Heimsieg jedem Spieler deutlich anzumerken. Auch der Spielertrainer Moritz Plechatsch zeigte sich nach dem umkämpften Spiel zufrieden “ich bin stolz auf die Leistung jedes Einzelnen der heute auf dem Platz gestanden hat. Wir sind sehr Ersatzgeschwächt ins Spiel gegangen und haben eine nahezu fehlerfreie Vorstellung geboten.”

Vielen Dank an die Worms Cannibals für diesen spannenden Baseball-Sonntag und natürlich auch an die Zuschauer, die die 5 Stunden mit uns durchgehalten und uns unterstützt haben. Wir hoffen auch beim nächsten Mal auf dem Römerfeld auf eure Unterstützung.

Nun können die Cards wieder Kraft tanken, bevor es am 06.08.2017 auf dem Römerfeld gegen den bisherigen Tabellenführer, die Mainz Athletics III, weitergeht. Hier haben die Cards noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen.

Share this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back to News